Hochschule Osnabrück

KINECT BRAWL

Ein Arcade-Spiel gesteuert via KINECT

KINECT BRAWL

Die Aufgabenstellung

Bei dieser Arbeit handelt es sich um ein Arcade-Spiel, das mittels Gestensteuerung gespielt wird. Die Gestenerkennung findet dabei per Kinect unter Einbindung von Simple OpenNI statt. Die Steuerung des Spiels umfasst die Bewegung der Hände, mit denen der Spieler in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, Objekte überwältigen muss, um eine hohe Punktzahl zu erreichen.

Für die Programmierung des Spiels wird die objektorientierte, stark typisierte Programmiersprache mit integrierter Entwicklungsumgebung, Processing verwendet. Das Spiel ist in Teamarbeit mit Jannik Bussmann, ebenfalls Student im Studiengang Media & Interaction Design, im Rahmen einer Hausarbeit entstanden.

Das Spielkonzept

Bei Programmstart erscheint ein Instruktionsfenster, indem der Spieler zunächst initialisiert werden muss. Nachdem der Spieler erkannt wurde, beginnt ein Countdown, der ihm vermittelt, dass das Spiel in wenigen Sekunden beginnt. Nachdem der Countdown abgelaufen ist, beginnt die Spielrunde.

60 Sekunden hat der Spieler Zeit, so viele Objekte wie möglich zu zerstören, um einen Highscore zu überbieten. Die Objekte haben verschiedene Parameter für Größe, Punktzahl und einen Wert der angibt, wie oft ein Objekt berührt werden muss. Dazu werden je nach Schwierigkeitsstufe in einem bestimmten Zeitintervall die Objekte erstellt.

Mit ansteigender Punktzahl wird im weiteren Spielverlauf die Schwierigkeit für den Spieler erhöht, um ihn zu fordern. Nachdem die 60 Sekunden abge- laufen sind, wird ein Game Over-Fenster angezeicht, dass die erreichte Punktzahl ausgibt. Diese wird mit dem aktuellen Highscore abgeglichen und als neuer Highscore gesetzt, sofern sie höher ist. Falls der Spieler das Spiel erneut beginnen möchte, hat er zudem die Möglichkeit im rechten, unteren Bereich des Fensters das Spiel erneut zu starten. Der Countdown startet erneut und ein neues Spiel beginnt.


Jannik Bussmann

Co-Branding
Co-Konzeption
Co-Programmierung

Wenn Sie mehr über das Projekt erfahren möchten, schicken Sie mir eine E-Mail an oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus.